Existenzgründung in Frankfurt am Main
Dieser Kurs bietet in Frankfurt am Main eine umfassende Einführung für alle, die sich Selbstständig machen wollen.
Kursanbieter: AVAGOO GmbH
Preis: 0 EUR
Bewertung: 4.77 / 5 basierend auf 595 Bewertungen

Kostenloses Existenzgründerseminar Frankfurt am Main

In 10 Schritten einfach gründen!

Ein Unternehmen in Frankfurt am Main eröffnen kann jeder. Es erfolgreich zu gründen ohne Behörden-Stolpersteine und ohne unnötig Geld rauszuschmeissen … das ist die Kunst.

Jetzt zum kostenfreien Online-Seminar anmelden
Das Seminar dauert ca. 60 Minuten.
Avagoo-Videoplayer
 
Ava Goo erklärt es dir

Hör dir jetzt alles über Förderungen in Frankfurt am Main an

Bei uns musst du nicht stundenlange Texte lesen.
Ava Goo erklärt dir alles leicht verständlich, was du Wichtiges zum Thema wissen musst.

Frankfurt am Main ist ein bedeutender Finanzplatz in Hessen
Frankfurt am Main ist ein bedeutender Finanzplatz in Hessen
Unternehmen gründen

Existenzgründungen in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main, als bedeutender Finanzplatz und Sitz der Europäischen Zentralbank, ist eine herausragende Stadt in Deutschland. Zum Stand vom 31. Dezember 2022 zählte sie 773.068 Einwohner, was sie zur bevölkerungsreichsten Stadt Hessens und zur fünftgrößten Deutschlands macht. Frankfurt ist kreisfrei und fungiert als das Zentrum des Ballungsraums Frankfurt, der mehr als 2,3 Millionen Menschen beherbergt. In der gesamten Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main (Rhein-Main-Gebiet) leben etwa 5,8 Millionen Menschen.1

Im Jahr 2016 erzielte Frankfurt am Main innerhalb seiner Stadtgrenzen ein Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 66,917 Milliarden Euro, was ihm den vierten Platz in Deutschland nach Wirtschaftsleistung sicherte und einen Anteil von 24,8 Prozent an der gesamten hessischen Wirtschaftsleistung bedeutete. Das BIP pro Kopf betrug im gleichen Jahr 91.099 Euro (Hessen: 43.496 Euro, Deutschland: 38.180 Euro). Dies macht Frankfurt zur fünftreichsten kreisfreien Stadt in Deutschland und zur wohlhabendsten unter den größeren Städten. Das BIP je Erwerbsperson belief sich auf 97.178 Euro, und im Jahr 2016 waren etwa 688.600 Erwerbstätige in der Stadt beschäftigt. Im Dezember 2018 lag die Arbeitslosenquote bei 4,9 Prozent, leicht über dem hessischen Durchschnitt von 4,1 Prozent.

Frankfurt ist das Herz des Rhein-Main-Gebiets, einer der wirtschaftlich leistungsstärksten Regionen Deutschlands, die ein BIP von mehr als 250 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Laut einer Rangliste der Universität Liverpool aus dem Jahr 2001 kann Frankfurt als die produktivste Stadt Europas betrachtet werden, gemessen am Bruttoinlandsprodukt pro Kopf. Sie liegt vor Städten wie Karlsruhe, Paris und München. Frankfurt ist eine der wohlhabendsten und leistungsfähigsten Metropolen Europas, was sich in der großen Anzahl internationaler Unternehmensvertretungen widerspiegelt. In der jährlichen Studie "European Cities Monitor" von Cushman & Wakefield im Jahr 2010 belegte Frankfurt bereits seit über 20 Jahren den dritten Platz als bester Standort für internationale Konzerne in Europa, nur hinter London und Paris.

Für das Land Hessen spielt Frankfurt eine zentrale Rolle, da 40 Prozent der 4,24 Milliarden Euro Gewerbesteuereinnahmen in Hessen aus Frankfurt stammen. 2018 belegte Frankfurt den zehnten Platz in einer Rangliste der wichtigsten Finanzzentren weltweit. 2

1 Wirtschaftsstandort Frankfurt

2 Finanzplatz Frankfurt am Main

 

 

Wichtige Adressen in Frankfurt am Main
Logo Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Neue Mainzer Straße 52-58 60311 Frankfurt am Main
Telefon 069 91 32-03
Logo Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Frankfurt am Main
Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Frankfurt am Main
Börsenplatz 4 60313 Frankfurt am Main
Telefon 069 21970
Logo Handwerkskammer Region Frankfurt am Main
Handwerkskammer Region Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstraße 21 60325 Frankfurt am Main
Telefon 069 97172-818
Logo Agentur für Arbeit Frankfurt am Main
Agentur für Arbeit Frankfurt am Main
Fischerfeldstr. 10-12 60311 Frankfurt
Telefon 0800 4555500
Logo Jobcenter Frankfurt am Main
Jobcenter Frankfurt am Main
Salvador-Allende-Str. 3 60487 Frankfurt am Main
Telefon 069 2171-3493
Logo Frankfurt am Main
Gewerbeamt Frankfurt am Main
Kleyerstraße 86 60326 Frankfurt am Main
Telefon 069 212 32999
Das lernst du in diesem kostenfreien Online-Seminar

Das lernst du in diesem kostenfreien Online-Seminar:

  • Wie du die rechtliche und fachliche Qualifikation erhälst
  • konkrete Fallbeispiele für Gewerbe und Handwerk
  • Wie du dein Produkt/deineDienstleistung beim Kunden sichtbar machst
  • Welche steuerlichen Vorteile bieten sich an
  • Die drei besten Methoden, um die Zielgruppe zu definieren
  • Die wichtigsten finanziellen Entscheidungen für dein Unternehmen
  • Mit Leichtigkeit, jede Woche neue Aufträge gewinnen
  • Die 5 fatalen Fehler, die du beim gründen auf keinen Fall machen darfst
Logo Businessplan Wettbewerb Berlin-Brandenburg
Logo Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Logo CERTURIA Certification Germany
Logo Harward X
Fördermittel für Frankfurt am Main

Gründen mit Unterstützung

Wenn du deine Selbstständigkeit systematisch planst, wirst du an den Punkt gelangen, an dem es sinnvoll ist, über den idealen Standort deiner Selbstständigkeit nachzudenken. Macht es Sinn, sich in Frankfurt am Main selbstständig zu machen? Oder ist vielleicht eine andere Stadt in Hessen besser geeignet? Vielleicht sogar eine Stadt in einem anderen Bundesland? Bei dieser Entscheidung sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Am besten erstellst du eine Liste und schreibst sämtliche Vorteile und Nachteile auf. Dann kannst du fundiert eine Entscheidung treffen, ob es sinnvoll ist, sich in Frankfurt selbstständig zu machen.

Für die Stadt spricht beispielsweise die hohe Kaufkraft potenzieller Kunden und die gute verkehrstechnische Anbindung. Dagegen sprechen hohe Grundstückspreise und lange Antwortzeiten, falls du viele Kunden außerhalb von Frankfurt erreichen möchtest. Die allgemeingültige ideale Entscheidung gibt es nicht; für jeden Existenzgründer fällt sie anders aus.

Was du auf jeden Fall berücksichtigen solltest, egal an welchem Standort, sind die möglichen Fördermittel. Der deutsche Staat lenkt mit Fördermitteln Unternehmer und Bürger, um gewünschtes Verhalten zu erzeugen. Momentan gibt es weit über 1000 Fördermittel für die verschiedensten Bereiche in Deutschland, die parallel nebeneinander existieren. Eine Zusammenfassung der Fördermittel findest du zwar in der Fördermitteldatenbank des Bundeswirtschaftsministeriums, da diese aber sehr unübersichtlich geschaltet ist, haben wir dir die wichtigsten Fördermittel tagesaktuell im Existenzgründerbereich unten auf unserer Webseite aufbereitet.

Wichtig ist, dass du die grundsätzlichen Regeln der Fördermittelbeantragung berücksichtigst. Die wichtigste Regel lautet: Fang nie mit dem Vorhaben an, das du gefördert haben möchtest, wenn du dafür noch keine Erlaubnis hast. Melde also nie deine hauptberufliche selbständige Tätigkeit an, wenn du doch nicht die Erlaubnis von der Behörde hast, von der du die Fördermittel haben möchtest. Welche Fördermittel gibt es nun genau in der Region Frankfurt am Main?

Nun ja, das wichtigste Fördermittel wäre der Gründungszuschuss. Dieser wird vom Bund gewährt und soll Existenzgründer, die sich in der Arbeitslosigkeit befinden, ermutigen, sich selbstständig zu machen. Demnach ist der Ansprechpartner die Agentur für Arbeit. Du musst also arbeitslos sein, und dies mindestens einen Tag, um diese Förderung zu bekommen. Außerdem musst du noch mindestens einen Restanspruch auf Arbeitslosengeld 1 von 150 Tagen haben.

Um mit der Maßnahme beginnen zu können und trotzdem nicht den Anspruch auf Gründungszuschuss zu verschenken, musst du nichts weiter tun, als den Antrag auf Gründungszuschuss von der Agentur für Arbeit in Frankfurt am Main abzuholen. Manche nette Sachbearbeiter schicken den Antrag nach einer netten E-Mail auch per Post heraus. Der Gründungszuschuss wird dir sechs Monate lang gewährt in Höhe des Arbeitslosengeldes 1 zuzüglich einer Pauschale von 300 €. Mit diesem Gründungszuschuss sollst du deine Sozialversicherung bezahlen; die Höhe beträgt ungefähr 300 €, deswegen die pauschale, und deinen Lebensunterhalt sichern können.

Dies macht natürlich Sinn, da man als Existenzgründer nicht ab dem ersten Tag Kunden Umsätze oder ausreichende Gewinne einfährt. Der Zuschuss ist steuerfrei.

Neben dem Zuschuss kann die Agentur für Arbeit auch bei der Weiterbildung unterstützen. Überlege dir, welche Defizite du noch hast, und sprich mit einem Sachbearbeiter, ob du diese mit einer Weiterbildung beseitigen kannst. Dann übernimmt die Agentur für Arbeit die Kosten hierfür. Möchtest du beispielsweise strukturiert gründen und einen Businessplan schreiben und weißt noch nicht direkt, wie du vorgehen sollst, kannst du bei uns eine Weiterbildung absolvieren, und die Agentur für Arbeit trägt die entsprechenden Kosten.

Falls du nicht mehr im Arbeitslosengeld 1 Bezug sein solltest und das Bürgergeld beziehst, kann das Jobcenter in Frankfurt am Main bei der Errichtung deines Unternehmens auch finanziell unterstützen. Die Förderung hier heißt Einstiegsgeld. Das Einstiegsgeld wird zusätzlich zu deinem Bürgergeld gewährt. Dies heißt, dass du bisher alle Leistungen, die du bekommst, weiterbekommst, und zusätzlich ungefähr 50 % des Regelsatzes als Bonus obendrauf. Während die Agentur für Arbeit den Gründungszuschuss fast immer gewährt, muss man beim Jobcenter manchmal den Sachbearbeiter erst überzeugen. Wie immer bei Verhandlungen solltest du dir überlegen, was dein Gegenüber eigentlich wünscht. Der Sachbearbeiter möchte, dass du zeitnah aus dem Leistungsbezug fällst und nicht wieder in den Leistungsbezug kommst. Überzeuge ihn also, dass du eine nachhaltige Geschäftsidee hast, die dich in den nächsten zwölf Monaten aus dem Bezug vom Bürgergeld herausbringt.

Wenn du deinen Sachbearbeiter überzeugst, kann er dir sogar für Anschaffungen in deiner Firma einen zinslosen Kredit oder einen Zuschuss einräumen, falls du die Investitionen nicht aus eigener Kraft stemmen kannst. Auch unterstützt dich das Jobcenter bei Weiterbildungen, falls beispielsweise ein Schweißerschein für die Selbstverherrlichung fehlt, hilft dir das Jobcenter schnell und unbürokratisch.

Wie die meisten Jobcenter unterstützt dich das Jobcenter Frankfurt am Main auch bei der Errichtung deines Unternehmens und gewährt dir hier die Möglichkeit, dich weiterzubilden. Im Regelfall werden die Kosten für unseren Kurs, in dem du deinen Businessplan erstellen und ein Business strukturiert planen kannst, zu 100 % übernommen. Sprich deinen Sachbearbeiter an!

Dies sind die beiden häufigsten Förderprogramme für Selbstständige. Welche Förderprogramme gibt es noch in Hessen?

Von Seiten des Bundes gibt es eine Unterstützung für Existenzgründer im Bereich Kreditvergabe. Der Staat hat nämlich erkannt, dass Banken zögerlich Kredite an Existenzgründer vergeben, da Existenzgründer ein höheres Kreditausfallrisiko haben.

Um dem zu begegnen, hat der Bund die KfW, Kreditanstalt für Wiederaufbau, beauftragt, ein Produkt für Existenzgründer und junge Unternehmen zu entwickeln. Die KfW vergibt deshalb das sogenannte Startgeld, ein Kredit bis 125.000 € Volumen.

Um an dieses zinsgünstige Darlehen zu kommen, musst du mit deiner Hausbank sprechen, die dann die Beantragung bei der KfW für dich vornimmt und dafür eine kleine Provision bekommt.

Nicht alle Hausbanken machen dies, da die Banken lieber einen eigenen Kredit vergeben und mehr Geld verdienen würden, nur eben das Risiko scheuen.

Dies hat das Land Hessen erkannt und eine Bürgschaftsbank ins Leben gerufen. Damit können die normalen Banken 80 % des Kreditrisikos an die Bürgschaftsbank abgeben. Aber Achtung! Die Bürgschaftsbank schenkt dir kein Geld! Solltest du den Kredit nicht zurückzahlen können, schuldest du der Hausbank zwar nur 20 % der Summe, aber die anderen 80 % schuldest du dann der Bürgschaftsbank.

Falls du einen größeren Kapitalbedarf hast, kommen natürlich auch andere Finanzierungsformen infrage. So kannst du darüber nachdenken, dir weitere Gesellschafter für deine Firma zu holen. Falls du nicht über das entsprechende Netzwerk verfügst oder keine privaten Personen in deinem Unternehmen haben möchtest, kannst du dich an die Beteiligungsgesellschaft des Landes Hessen wenden, die sich bei Vorliegen der Voraussetzungen gerne an deinem Unternehmen beteiligt. Dies erfolgt in der Regel als stille Beteiligung, d.h., die Beteiligungsgesellschaft mischt sich nicht in deine Geschäftsführung und deine Entscheidungen ein.

Das Land Hessen hat die Wi Bank gegründet, die Existenzgründern und Unternehmern Fördermittel der Europäischen Union zugänglich macht.

So kannst du als Existenzgründer beispielsweise auch größere Kredite oder kleine unkomplizierte Kredite über dieses Förderinstitut in Hessen abwickeln.

Wenn du am Anfang gleich investierst und Maschinen anschaffst, kannst du auch einen Zuschuss zu diesen Investitionskosten über diese Förderbank erhalten. Auch hier gibt es einen nicht rückzahlbaren Zuschuss, und du kannst bis zu 30 % der Anschaffungskosten zurückerstattet bekommen. Einen Link zu diesem Programm findest du natürlich unten in der Sektion Förderprogramme.

Wenn du als Existenzgründer speziellen Beratungsbedarf hast, kannst du auch hier einen Zuschuss von bis zu 80 % über diese Bank erhalten. Sprich uns einfach an, und wir vermitteln dir einen kompetenten, erfahrenen Berater, der dich wirklich in deinem speziellen Bereich weiterbringt.

Neben dem Zuschuss über die Bank kannst du auch beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle einen Zuschuss erhalten. Hier sind bis zu 50 % Zuschuss für eine Unternehmensberatung möglich. Allerdings muss es eine spezielle Art von Beratern sein; wir haben eine große Auswahl in unserer Datenbank, sprich uns an!

Auch im Bereich Forschung und Entwicklung hat das Bundesland Hessen ein Zuschussprogramm für die Region Frankfurt am Main etabliert, sodass du auch hier Unterstützung für die Weiterentwicklung deines Unternehmens bekommst.

Als besonders förderfähig sieht das Bundesland die Spieleindustrie an. Hier kannst du einen Zuschuss von 60 % deiner Kosten für die Erstellung eines Videospiels erhalten. Der Zuschuss ist auf 50.000 € beschränkt, aber für das erste Videospiel ist eine solche Summe im Regelfall ausreichend.

Auch der Absatz von Produkten im Ausland wird über die Förderbank Hessen gefördert. Hier kannst du auch ergänzend beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle eine Förderung erhalten.

Wir hoffen, wir konnten dir einen Überblick über die möglichen Fördermittel für Existenzgründer in der Region Frankfurt am Main geben und möchten dir zum Schluss noch empfehlen, unser kostenloses Online-Seminar zum Thema Selbstständigkeit zu besuchen, in dem du einen Überblick über die wichtigsten Punkte und Schritte auf deinem Weg zur Selbstständigkeit bekommst. Melde dich noch heute an!
Gründen mit Unterstützung

Fördermitteldatenbank Frankfurt am Main

Ava Goo:Ich habe 58 Fördermittel für Existenzgründer in Frankfurt am Main gefunden.
  1. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Aus- & Weiterbildung
  2. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Beratung, Frauenförderung
  3. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Messen & Ausstellungen, Außenwirtschaft
  4. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Privatperson, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  5. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  6. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  7. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  8. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Unternehmensfinanzierung
  9. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Unternehmensfinanzierung
  10. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung
  11. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung
  12. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  13. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  14. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Landwirtschaft & Ländliche Entwicklung, Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung
  15. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  16. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  17. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Beratung
  18. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule, Unternehmen zur Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung
  19. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  20. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  21. Förderprogramm für Forschungseinrichtung, Hochschule, Existenzgründer/in, Unternehmen, Verband/Vereinigung zur Forschung & Innovation (themenspezifisch), Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  22. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule, Unternehmen, Verband/Vereinigung zur Existenzgründung & -festigung
  23. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Digitalisierung, Beratung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  24. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Digitalisierung
  25. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung, Existenzgründung & -festigung
  26. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Unternehmensfinanzierung
  27. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  28. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  29. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Außenwirtschaft, Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  30. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  31. Förderprogramm für Bildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Hochschule, Kommune, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen, Verband/Vereinigung, Existenzgründer/in zur Außenwirtschaft
  32. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  33. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  34. Förderprogramm für Hochschule, Forschungseinrichtung, Unternehmen, Existenzgründer/in zur Forschung & Innovation (themenspezifisch)
  35. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung, Digitalisierung
  36. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung
  37. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in, Kommune, Verband/Vereinigung, Öffentliche Einrichtung zur Unternehmensfinanzierung, Existenzgründung & -festigung, Beratung
  38. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Hochschule, Kommune, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen, Verband/Vereinigung zur Unternehmensfinanzierung, Existenzgründung & -festigung, Beratung, Digitalisierung, Kultur, Medien & Sport
  39. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung
  40. Förderprogramm für Kommune, Öffentliche Einrichtung, Verband/Vereinigung, Existenzgründer/in, Unternehmen zur Beratung, Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  41. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Hochschule, Unternehmen, Forschungseinrichtung zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenspezifisch), Digitalisierung
  42. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule, Unternehmen, Verband/Vereinigung zur Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  43. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  44. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Digitalisierung, Kultur, Medien & Sport
  45. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule, Unternehmen, Verband/Vereinigung, Öffentliche Einrichtung zur Forschung & Innovation (themenspezifisch)
  46. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  47. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  48. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule, Kommune, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen, Verband/Vereinigung zur Aus- & Weiterbildung, Beratung, Digitalisierung, Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenspezifisch), Forschung & Innovation (themenoffen), Infrastruktur, Mobilität, Unternehmensfinanzierung
  49. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung
  50. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung
  51. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen, Bildungseinrichtung, Kommune, Öffentliche Einrichtung, Verband/Vereinigung, Privatperson zur Arbeit, Aus- & Weiterbildung, Gesundheit & Soziales, Frauenförderung
  52. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Unternehmensfinanzierung, Digitalisierung
  53. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  54. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  55. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen, Verband/Vereinigung zur Beratung, Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  56. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Frauenförderung
  57. Förderprogramm für Forschungseinrichtung, Hochschule, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen, Verband/Vereinigung, Existenzgründer/in zur Digitalisierung, Forschung & Innovation (themenspezifisch)
Quelle: Förderdatenbank des Bundes

Jetzt bist du dran. Sichere dir deinen kostenlosen Platz.

Jetzt anmelden

Das Onlineseminar

Termine auswählen und Anmelden

Jetzt kannst du dir ganz einfach deinen nächsten freien Platz reservieren. Schnell und natürlich kostenfrei.

Online Seminar
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.