Existenzgründung in Frankfurt an der Oder
Dieser Kurs bietet in Frankfurt an der Oder eine umfassende Einführung für alle, die sich Selbstständig machen wollen.
Kursanbieter: AVAGOO GmbH
Preis: 0 EUR
Bewertung: 4.65 / 5 basierend auf 609 Bewertungen

Kostenloses Existenzgründerseminar Frankfurt an der Oder

In 10 Schritten einfach gründen!

Ein Unternehmen in Frankfurt an der Oder eröffnen kann jeder. Es erfolgreich zu gründen ohne Behörden-Stolpersteine und ohne unnötig Geld rauszuschmeissen … das ist die Kunst.

Jetzt zum kostenfreien Online-Seminar anmelden
Das Seminar dauert ca. 60 Minuten.
Avagoo-Videoplayer
 
Ava Goo erklärt es dir

Hör dir jetzt alles über Förderungen in Frankfurt an der Oder an

Bei uns musst du nicht stundenlange Texte lesen.
Ava Goo erklärt dir alles leicht verständlich, was du Wichtiges zum Thema wissen musst.

Im Dezember 2022 ist Frankfurt (Oder), eine Mittelstadt im Land Brandenburg, am Westufer der Oder gelegen und ein Grenzort zur Republik Polen
Im Dezember 2022 ist Frankfurt (Oder), eine Mittelstadt im Land Brandenburg, am Westufer der Oder gelegen und ein Grenzort zur Republik Polen
Unternehmen gründen

Existenzgründungen in Frankfurt an der Oder

Im Dezember 2022 ist Frankfurt (Oder), eine Mittelstadt im Land Brandenburg, am Westufer der Oder gelegen und ein Grenzort zur Republik Polen. Die polnische Nachbarstadt Słubice entstand 1945 aus dem Frankfurter Stadtteil Dammvorstadt. Seit 1999 trägt Frankfurt die Zusatzbezeichnung "Kleiststadt" zu Ehren ihres berühmtesten Sohnes Heinrich von Kleist. Nach der Neugründung der Europa-Universität Viadrina im Jahr 1991 ist Frankfurt (Oder) wieder eine Universitätsstadt und ein bedeutender Wissenschafts- und Forschungsstandort.

Die Stadt beherbergt das Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik im Technologiepark Ostbrandenburg, eine weltweit anerkannte Forschungseinrichtung. Unternehmen aus den Bereichen Mikroelektronik, Mikrosystemtechnik, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Umwelt- und Energietechnik haben sich hier angesiedelt. Frankfurt (Oder) ist zudem einer von 15 Regionalen Wachstumskernen in Brandenburg, was die Förderung ausgewählter zukunftsorientierter Branchen bedeutet.

Die klassischen Wirtschaftszweige der Stadt umfassen unter anderem den Obstanbau (insbesondere Äpfel) und den Orgelbau. Im Jahr 2016 betrug das Bruttoinlandsprodukt (BIP) innerhalb der Stadtgrenzen 1,992 Milliarden Euro, mit einem BIP pro Kopf von 34.254 Euro (Brandenburg: 26.887 Euro, Deutschland: 38.180 Euro), was unter dem nationalen Durchschnitt lag. Das BIP je Erwerbsperson betrug 53.355 Euro, und etwa 37.300 Erwerbstätige waren 2016 in der Stadt beschäftigt.

Im Dezember 2018 lag die Arbeitslosenquote bei 8,1% (im Vergleich zu 14,3% im August 2013). Frankfurt (Oder) zählt zu den Gemeinden in Brandenburg mit der höchsten Schuldenlast. Ende 2020 betrugen die Verbindlichkeiten der Stadt 78,7 Millionen Euro, der zweithöchste Wert hinter Cottbus.

 

1 Wirtschaftsstandort Frankfurt(Oder)

2 Wirtschaftsstandort in Zahlen Frankfurt(Oder)

 

 

 

Wichtige Adressen in Frankfurt an der Oder
Logo Investitionsbank Brandenburg
Investitionsbank Brandenburg
Babelsberger Str. 21 14473 Potsdam
Telefon 0331 6600
Logo Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Frankfurt(Oder)
Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Frankfurt(Oder)
Puschkinstraße 12 b 15236 Frankfurt (Oder)
Telefon 0335 5621-1111
Logo Handwerkskammer Region Frankfurt(Oder)
Handwerkskammer Region Frankfurt(Oder)
Bahnhofstraße 12 15230 Frankfurt (Oder)
Telefon 0335 56190
Logo Agentur für Arbeit Frankfurt(Oder)
Agentur für Arbeit Frankfurt(Oder)
Heinrich-von-Stephan-Straße 2 15230 Frankfurt (Oder)
Telefon 0800 4555500
Logo Jobcenter Frankfurt(Oder)
Jobcenter Frankfurt(Oder)
Gartenstr. 5 15230 Frankfurt (Oder)
Telefon 0335 570-2300
Logo Frankfurt(Oder)
Gewerbeamt Frankfurt(Oder)
Goepelstraße 38 15234 Frankfurt (Oder)
Telefon 0335 552-3513
Das lernst du in diesem kostenfreien Online-Seminar

Das lernst du in diesem kostenfreien Online-Seminar:

  • Wie du die rechtliche und fachliche Qualifikation erhälst
  • konkrete Fallbeispiele für Gewerbe und Handwerk
  • Wie du dein Produkt/deineDienstleistung beim Kunden sichtbar machst
  • Welche steuerlichen Vorteile bieten sich an
  • Die drei besten Methoden, um die Zielgruppe zu definieren
  • Die wichtigsten finanziellen Entscheidungen für dein Unternehmen
  • Mit Leichtigkeit, jede Woche neue Aufträge gewinnen
  • Die 5 fatalen Fehler, die du beim gründen auf keinen Fall machen darfst
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Logo CERTURIA Certification Germany
Logo Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht
Logo Businessplan Wettbewerb Berlin-Brandenburg
Logo Harward X
Fördermittel für Frankfurt an der Oder

Gründen mit Unterstützung

Bereit für den Sprung in die Selbstständigkeit in Frankfurt? Wenn du dich in einer Stadt niederlassen möchtest, gibt es einige wichtige Überlegungen zur Standortwahl. Schau dir verschiedene Optionen an, um eine solide Entscheidungsgrundlage zu schaffen. Notiere die Faktoren, die für deine Gründung von Bedeutung sind, und besonders jene, die unverzichtbar sind. Angenommen, du leitest eine Metallbauwerkstatt und erhältst regelmäßig schwere Lieferungen an Eisen und Stahl. In diesem Fall scheidet jeder Standort aus, der hinter einer Brücke liegt, die nicht die nötige Tragkapazität aufweist. Nachdem du die ungeeigneten Standorte ausgesondert hast, sieh genau hin, welcher der verbleibenden der beste für dein Vorhaben ist.

Nun, lass uns über Fördermittel sprechen. Schau dir die wichtigsten Optionen an und prüfe, ob sie an deinem Standort verfügbar sind. Es gibt Bundesfördermittel, die deutschlandweit zugänglich sind, und EU-Fördermittel, die in den Bundesländern regional unterschiedlich umgesetzt wurden.

Eine stets aktuelle Liste aller Fördermittel für deinen Standort findest du unten auf unserer Seite. Wir empfehlen dir, mindestens einmal im Jahr nachzuschauen, ob es neue Fördermöglichkeiten gibt, die deinem Unternehmen zugutekommen könnten. Nutze dafür auch unsere Seite – bei über 1000 gleichzeitig laufenden Förderprogrammen ist es für Unternehmer schwierig, den Überblick zu behalten. Alle Förderprogramme sind in der Fördermitteldatenbank beim Bundeswirtschaftsministerium aufgeführt.

Für viele Existenzgründer sind der Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld die Mittel der Wahl. Schauen wir uns zuerst den Gründungszuschuss genauer an.

Die Agentur für Arbeit gewährt diesen Zuschuss. Du erhältst für sechs Monate weiterhin 61 % bzw. 67 % deines letzten Nettoeinkommens (abhängig davon, ob du Kinder hast) als Arbeitslosengeld. Zusätzlich wird jeden Monat ein Aufschlag von 300 € bezahlt. Angenommen, dein Nettoeinkommen betrug 2000 €, dann wäre dein Arbeitslosengeld 1 mit Kind 1340 € und du würdest einen Zuschuss von 1640 € für sechs Monate erhalten. Das ergibt einen steuerfreien Zuschuss von rund 10.000 €. Um diesen Zuschuss zu erhalten, musst du mindestens einen Tag arbeitslos sein und mindestens fünf Monate Restanspruch auf das Arbeitslosengeld haben. Du könntest also, beispielsweise, wenn du zum 31. Januar entlassen würdest, am 3. Februar mit deiner selbstständigen Tätigkeit beginnen und trotzdem den Gründungszuschuss von der Arbeitsagentur erhalten.

Wichtig ist bei diesem Zuschuss und anderen Förderprogrammen, dass du zuerst die Genehmigung zum Start abwartest, bevor du mit der förderfähigen Tätigkeit beginnst. Beim Gründungszuschuss erhältst du die Erlaubnis zum Beginn automatisch, wenn du den Antrag von deinem Sachbearbeiter bekommst.

Du musst dann den Antrag mit den notwendigen Unterlagen ergänzen, wie zum Beispiel den Businessplan oder eine Stellungnahme von einer fachkundigen Stelle, die bestätigt, dass dein Business erfolgversprechend aussieht und alle Voraussetzungen erfüllt sind. Nach etwa 14 Tagen erhältst du deinen Bescheid. Etwa 95 % aller gestellten Anträge werden bewilligt, allerdings besteht kein Rechtsanspruch.

Die Agentur für Arbeit hat zwei weitere Förderprogramme. Zum einen kannst du dich als Selbstständiger gegen Arbeitslosigkeit versichern, und zum anderen bezahlt dir die Arbeitsagentur auch Weiterbildungen zu 100 %.

Da wir ein gelisteter Bildungsträger bei der Agentur für Arbeit sind, können wir die Begleitung in die Selbstständigkeit und die Erstellung des Businessplans über die Arbeitsagentur oder das Jobcenter abrechnen, sodass für dich keine Kosten anfallen.

Denke daran, dass du auch deine Tätigkeit im Vorfeld als Nebentätigkeit anmelden kannst und so deine Selbstständigkeit in Ruhe vorbereiten kannst, während dein Lebensunterhalt noch durch die Agentur für Arbeit gesichert ist. Weitere Details findest du in unserem Webinar – melde dich einfach oben auf unserer Seite an.

Falls du keine Leistungen mehr von der Agentur für Arbeit bekommst, sondern Bürgergeld beziehst, ist das Jobcenter für die Förderung deiner selbstständigen Tätigkeit zuständig. Die Jobcenter unterstützen nicht nur durch Beratungsleistung, sondern auch durch das sogenannte Einstiegsgeld.

Hier erhältst du weiterhin alle Leistungen, die du bisher bekommen hast, wie Mietzuschüsse, Lebenshaltungskosten und Krankenkassenbeiträge. Zusätzlich bekommst du zur Deckung deiner Mehrkosten durch die Selbstständigkeit einen Zuschuss in Höhe der Hälfte des Regelsatzes. Auch diese Leistung ist eine "kann"-Leistung, wird aber gewährt, wenn du glaubhaft machen kannst, dass du mit deiner Tätigkeit erfolgreich sein wirst. Manche Branchen haben es einfacher als andere – beispielsweise haben Handwerker gute Chancen auf den Zuschuss.

Wenn du dich als Handwerker selbstständig machst und dir noch wichtige Gegenstände wie Maschinen fehlen, kann das Jobcenter dich beispielsweise durch ein Darlehen oder einen Zuschuss unterstützen und die Anschaffung der notwendigen Betriebsmittel finanzieren. Beachte jedoch, dass manche Vermögensgegenstände wie Autos ungern vom Jobcenter finanziert werden, und das Jobcenter auch auf die Verhältnismäßigkeit achtet. Wenn schrittweise ein Handy finanziert werden soll, wird meistens nicht das neueste Apple-Modell unterstützt.

Die Tatsache, dass du vor Beginn der Maßnahme auf die Genehmigung warten musst, liegt darin begründet, dass der Staat mit den Fördermitteln bestimmtes Verhalten von seinen Bürgern erreichen will. Zum Beispiel gibt es Zuschüsse zum Weiterbildungsprogramm, weil der Staat möglichst qualifizierte und gebildete Bürger anstrebt.

Da es im Interesse der Allgemeinheit liegt, eine möglichst stabile Wirtschaft zu haben und diese über viele kleine Unternehmen stabilisiert wird, möchte der Staat einen starken Mittelstand haben. Existenzgründungen werden gefördert, beispielsweise durch Zuschüsse oder andere Programme. Der Staat hat analysiert, was Existenzgründer daran hindert, sich selbstständig zu machen. Zu diesem Zeitpunkt war eines der Hauptprobleme von jungen Unternehmern, dass Banken sehr vorsichtig mit der Kreditvergabe waren, wenn man noch nicht lange am Markt tätig ist. Das liegt daran, dass einige Existenzgründer scheitern, und die Banken keine Daten aus der Vergangenheit haben, um das Risiko vernünftig einschätzen zu können. Deshalb hat der Staat die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) beauftragt, Produkte für Existenzgründer zu entwickeln.

Die KfW hat daraufhin das Startgeld geschaffen, einen Kredit, der sehr zinsgünstig an Existenzgründer vergeben werden kann. Die Antragstellung erfolgt jedoch über die Hausbank, du kannst dich also nicht direkt an die KfW wenden.

Viele Hausbanken haben überlegt, dass die Antragstellung für sie nicht profitabel ist, und haben teilweise das Produkt der KfW gar nicht angeboten. Positiv zu erwähnen sind die Volksbanken und Sparkassen, die Existenzgründer in diesem Bereich massiv unterstützen.

Da die Banken lieber ihre eigenen Programme verkaufen wollten, hat das Bundesland Brandenburg überlegt, wie man das Risiko für die Hausbank senken könnte, damit sie Kredite auch an Existenzgründer vergeben.

Dazu wurde die Bürgschaftsbank in Brandenburg gegründet, die 80 % des Risikos durch eine Bürgschaft absichert, sodass nur noch 20 % des Risikos bei der Hausbank liegen. Die Hausbank kann dadurch einfacher Kredite vergeben.

Aber Achtung! Wenn du deinen Kredit, für den die Bürgschaftsbank bürgt, nicht zurückzahlen kannst, bedeutet das nicht, dass du schuldenfrei wirst. Du schuldest dann das Geld eben nicht mehr deiner Hausbank, sondern der Bürgschaftsbank des Landes Brandenburg.

Für Unternehmen mit größeren Kapitalbedarf wurde die Beteiligungsgesellschaft ins Leben gerufen. Diese beteiligt sich als stiller Gesellschafter an einem Unternehmen, stellt benötigtes Eigenkapital zur Verfügung und wird am Gewinn beteiligt.

Um die Programme der Europäischen Union nutzen zu können, hat das Land Brandenburg die Investitionsbank des Landes Brandenburg gegründet, die Förderbank für Existenzgründer und Unternehmer in Brandenburg.

Dort kannst du beispielsweise online einen Zuschuss beantragen, wenn du deine Angestellten oder dich selbst weiterbilden möchtest.

Durch das Programm Gemeinschaftsaufgabe regionale Wirtschaft wurde die Möglichkeit geschaffen, fast die Hälfte der Investitionskosten eines Produktionsbetriebs zurückzuerhalten, wenn er in der richtigen Branche tätig ist und genügend Arbeitskräfte einstellt.

Wenn du dich als Meister selbstständig machst, kannst du auch eine Meistergründungsprämie des Landes Brandenburg erhalten und bis zu 19.000 € geschenkt bekommen!

Was solltest du nun tun? Schau dir zunächst unser kostenloses Online-Seminar an, um dir einen Überblick zu verschaffen und zu prüfen, ob die Gründung etwas für dich ist. Sprich dann mit einem Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter und lass dir deine Förderanträge aushändigen. Beantrage in diesem Zuge einen AVGS-Gutschein, mit dem du kostenfrei bei uns deinen Businessplan erstellen und dich optimal auf deine Gründung vorbereiten kannst.

Wir wünschen dir maximale Erfolge mit deiner Gründung in Frankfurt!

Gründen mit Unterstützung

Fördermitteldatenbank Frankfurt an der Oder

Ava Goo:Ich habe 51 Fördermittel für Existenzgründer in Frankfurt an der Oder gefunden.
  1. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Unternehmensfinanzierung, Existenzgründung & -festigung
  2. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  3. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  4. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  5. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  6. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Unternehmensfinanzierung, Existenzgründung & -festigung
  7. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Aus- & Weiterbildung
  8. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Beratung, Frauenförderung
  9. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Messen & Ausstellungen, Außenwirtschaft
  10. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Privatperson, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  11. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  12. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  13. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  14. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  15. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Unternehmensfinanzierung
  16. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Unternehmensfinanzierung
  17. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung
  18. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung
  19. Förderprogramm für Bildungseinrichtung, Existenzgründer/in, Hochschule, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Beratung, Frauenförderung
  20. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Landwirtschaft & Ländliche Entwicklung, Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung
  21. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  22. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  23. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Beratung
  24. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule, Unternehmen zur Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung
  25. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule, Unternehmen zur Forschung & Innovation (themenoffen)
  26. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  27. Förderprogramm für Forschungseinrichtung, Hochschule, Existenzgründer/in, Unternehmen, Verband/Vereinigung zur Forschung & Innovation (themenspezifisch), Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  28. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  29. Förderprogramm für Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Digitalisierung, Beratung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  30. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Digitalisierung
  31. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Unternehmensfinanzierung
  32. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  33. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Außenwirtschaft, Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  34. Förderprogramm für Bildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Hochschule, Kommune, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen, Verband/Vereinigung, Existenzgründer/in zur Außenwirtschaft
  35. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  36. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  37. Förderprogramm für Hochschule, Forschungseinrichtung, Unternehmen, Existenzgründer/in zur Forschung & Innovation (themenspezifisch)
  38. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung, Digitalisierung
  39. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung
  40. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Arbeit, Aus- & Weiterbildung, Unternehmensfinanzierung, Frauenförderung
  41. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Forschungseinrichtung, Hochschule, Unternehmen, Verband/Vereinigung, Öffentliche Einrichtung zur Forschung & Innovation (themenspezifisch)
  42. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Forschung & Innovation (themenoffen), Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  43. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen), Unternehmensfinanzierung
  44. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
  45. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung
  46. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Unternehmensfinanzierung
  47. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Unternehmen, Bildungseinrichtung, Kommune, Öffentliche Einrichtung, Verband/Vereinigung, Privatperson zur Arbeit, Aus- & Weiterbildung, Gesundheit & Soziales, Frauenförderung
  48. Förderprogramm für Existenzgründer/in, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen, Verband/Vereinigung zur Beratung, Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Forschung & Innovation (themenoffen)
  49. Förderprogramm für Unternehmen, Existenzgründer/in zur Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung, Frauenförderung
  50. Förderprogramm für Forschungseinrichtung, Hochschule, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen, Verband/Vereinigung, Existenzgründer/in zur Digitalisierung, Forschung & Innovation (themenspezifisch)
Quelle: Förderdatenbank des Bundes

Jetzt bist du dran. Sichere dir deinen kostenlosen Platz.

Jetzt anmelden

Das Onlineseminar

Termine auswählen und Anmelden

Jetzt kannst du dir ganz einfach deinen nächsten freien Platz reservieren. Schnell und natürlich kostenfrei.

Online Seminar
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.